Schröpfen

Schröpfen ist ein traditionelles Heilverfahren welches bereits 3300 v.Chr. das erste Mal beschrieben ist. Es gibt drei Arten von schröpfen – trockenes Schröpfen, die Schröpfkopfmassage und blutiges Schröpfen, wobei nur die ersten zwei Methoden in der medizinischen Massage angewendet werden.

Schröpfen ist ein ausleitendes Verfahren, bei welchem Schadstoffe über die Haut ausgeschieden, gleichzeitig eine verstärkte Durchblutung lokal sowie der inneren Organe und eine Schmerzlinderung erreicht werden. Somit wird der Stoffwechsel gefördert, das Immunsystem gestärkt und Muskelversspannungen beseitigt.

Mit dem schröpfen kann man lokale pathologische Veränderungen behandeln, es besteht aber auch hier durch gezieltes setzen der Schröpfgläser die Möglichkeit, über die Reflexwege zu arbeiten und dadurch innere Prozesse zu beeinflussen.